• Best-
    Preisgarantie
  • 1-3 Tage
    Lieferzeit
  • sichere
    Zahlung
  • kostenloser
    Rückversand
  • einfacher
    Umtausch
  • 100% Geld
    -zurück-Garantie
  • Beratung
    04131 / 9279648

Stylingtipps für Madl mit großer Oberweite Teil 2

26.11.2013 in Allgemein

Heute gibt es die Stylingtipps für Madls mit großer Oberweite Teil 2. Teil 1 findest Du hier.

4. Verbanne horizontale Linien aus deinem Brustbereich

Im Beriech deiner Oberweite haben horizontale Linien rein gar nichts verloren, dazu gehören zum Beispiel auch sämtliche Passen- oder horizontale Teilungsnähte, sowie alle Armellängen, die auf Brusthöhe enden. Außerdem solltest du Oberteile mit Spaghetti-Trägern und Bustiers mit geradem Abschluss unbedingt vermeiden.

5. verlege auffällige Details nach unten oder oben

Modische und auffällige Details solltest du auf  die untere Körperzone, etwa in Hüftlinie oder auch gerne darunter, verlegen – selbstverständlich kannst du es auch oberhalb deiner Brust, in Gesichtsnähe. Akzente am Unterkörper setzt du zum Beispiel mit Armreifen, großen Ringen oder einer Handtasche, die du an den Henkeln in der Hand trägst. Außerdem können hübsche, schön geformte Beine, die unter einem knieumspielenden Dirndlrock hervorschauen und in auffälligen Schuhen stecken, die Blicke ebenfalls nach unten lenken.  Auffällige Colliers, Ohrringe oder Broschen am Schnitt lenken die Aufmerksamkeit nach oben.

6. Greife zu dunklen, matten Farben am Oberkörper

Bei deinem Dirndloberteil, aber auch deine Alltagskleidung sollte dunkle, einfarbige, leichtere und matte Stoffe zählen. Auffällige Muster, Strukturen, glänzende Stoffe oder kräfitge und hellere Farben sollten sich vor allem auf deinen Unterkörper beschränken. Eine kleine Ausnahme gibt es auch hier: unter einem dunkeln Blazer kannst du auch ein farbiges Dirndloberteil tragen.

7. Verlege deine Taille nach unten

Im Alltag solltest du darauf achten, deine Taille so tief wie möglich zu legen, das verlängert und verschlankt einen Torso und bildet gleichzeitig ein vertikales Gegengewicht zu deiner eher üppigen Oberweite. Falls du dein Style, wir zum Beispiel das Dirndl einen Gürtel auf Taillenhöhe erfordert, sollte dieser eher schmal sein und in der Farbe des Oberteils. Im Alltag ist es besser den Gürtel besser auf der Hüfte zu tragen. Breite Gürtel haben in deiner Grundgaderobe eigentlich nichts zu suchen, denn sie verkürzen nur den Abstand zwischen Taille und Brust.

8. Setze auf starke, vertikale Linien

Eine weitere Möglichkeit deinen Torso zu verlängern sich starke vertikale Linien, die über den Oberkörper verlaufen. Beim Dirndl sind das zum Beispiel Streifenmuster oder ein farbig abgesetzter Reißverschluss.

9. Balanciere das Volumen an deinem Oberkörper mit deinem Unterkörper vorsichtig aus

Bei deinem Unterkörper musst du darauf achten eine gewisse Balance zwischen zu viel oder zu wenig Volumen zu finden, Wenn du am Unterkörper weite Kleidung trägst, wirkst du insgesamt viel fülliger, als du tatsächlich bist. Greifst du hingegen zu nach unten eng zulaufender Kleidung wie zum Beispiel Slim Pants, Leggings oder super enge Bleistiftröcke, könnten – insbesondere bei einer schmalen Hüfte – deine Brustregion recht übermächtig erscheinen.

Das gleiche gilt auch für deine Schuhe: Sie dürfen weder zu klobig sein, noch dürfen sie zu zierlich sein. Am besten sind mittelstarke Absätze: Sie erden deine Statur und geben deiner Oberweite den notwendigen Stand.

 

 

Facebook Kommentare

Kommentare

 

Wir informieren Sie regelmäßig über News und Angebote.