• Best-
    Preisgarantie
  • 1-3 Tage
    Lieferzeit
  • sichere
    Zahlung
  • kostenloser
    Rückversand
  • einfacher
    Umtausch
  • 100% Geld
    -zurück-Garantie
  • Beratung
    04131 / 9279648

Stylingtipps für Madl mit großer Oberweite – Teil I

25.11.2013 in Allgemein

Beim Dirndl gilt ja nach wie vor der etwas blöde Spruch: Hauptsache viel Holz vor der Hüttn.

Was die Oberweite angeht, gibt es meist zwei Lager: Diejenigen, die mit viel Oberweite gesegnet wurden, wünschen sich meist etwas weniger und die, die mit weniger gesegnet wurden, wünschen sich meist etwas mehr.

Allerdings ist es wesentlich einfacher etwas Volumen hinzuzumogeln, als das Mehr an Volumen am Oberkörper vorteilhaft zu verpacken – insbesonders, wenn man nicht wie ein Pin-Up Girl aussehen möchte, sondern seriös und natürlich wirken möchten.  Oftmals erweist es sich als schwierig die richtige Passform für Oberteile zu finden und beim Sport muss das Ganze gut verpackt in Zaum gehalten werden.

Eigentlich bedeutete eine große Oberweite, wie der Name schon sagt, einfach nur mehr Fülle im Bereich des Oberköpers, die sich durch optische Tricks ausgleichen lässt. Je schlanker dein restlicher Körper ist, desto dominanter erscheint deine Oberweite. Ist dein restlicher Körper hingegen eher fülliger gebaut, erscheinen deinen Proportionen eher ausgeglichen.

Um einen große Oberweite auszugleichen, gibt es folgenende Tricks:

  • Der Hals und der Oberkörper sollten zum Ausgleich optisch verlängert werden
  • Besonders der Abstand zwischen Busen und Taille sollte so groß und schmal wie möglich erscheinen
  • das Mehr von Oberkörpervolumen sollte am Unterkörper ein kleines Gegengewicht erhalten, sofern dies durch etwas breitere Hüften und Oberschenkel nicht ohnehin geschieht.

Somit ist alles, was vertikale Linien auf deinen Oberkörper zaubert und diesen somit verschlankt, super für dich. Ebenso ist alles, was den Blick von deinem Busen hin zu deinem Gesicht oder zu deinen Beinen lenkt, ebenfalls sehr vorteilhaft für dich.

1. Der perfekte BH

Dieser Punkt steht nicht umsonst auf der Nummer eins, denn das ist das allerwichtigste. Investiere in einen perfekten BH, der das Motto: heben, teilen und formen beherzigt. Bequem muss er selbstverständlich auch sein.

  • Heben: dein perfekter BH sollte die Mitte deiner Brust ca. auf halber Höhe zwischen Ellenbogen und Schulter-Oberkante positionieren. Durch das Anheben der Brust, verlängert sich der Abstand zwischen Brust und Taille und dadurch wirkst du sofort schlanker.
  • Teilen: Durch den BH sollte ein deutlich sichtbares Tal zwischen deinen Brüsten entstehen und diese sollten auf keinen Fall zu einem einzigen horizontalen Balken zusammengeschoben werden.
  • Formen: Achte darauf, dass der BH eine angenehme, runde Form der Brüste fördert und vermeide einen BH zu wählen, der diese platt und spitz erscheinen lässt.

An dieser Stelle noch ein Wort zu Minimizer-BHs: Diese neigen dazu, die Fülle der Oberweite nach allen Seiten zu verteilen und lassen dadurch den gesamten Brustkorb oft noch kräftiger wirken. Daher ist es in vielen Fällen viel schöner, wenn sich deine Oberweite in der richtigen Form und an der richtigen Stelle nach vorne wölbt.

2. Verlängere deine Halslinie

Bei einer eher großen Oberweite ist es wichtig, den Hals durch die richtige Ausschnittform zu verlängern, daher solltest du Ausschnitte, die den Hals verkürzen lieber vermeiden. Dazu zählen vor allem enge Rundhals-Ausschnitte, Rollkrägen oder U-Bootauschnitte. Beim Dirndl solltest du daher am besten zu einem Bluse mit V-Ausschnitt greifen,auch gerne in Kombi mit einem V-Ausschnitt-Dirndl. Damit kannst du dein Dekolleté in Szene setzten, ohne zu viel Haut zu zeigen.

3. Vermeide Volumen am Oberkörper

Für dich ist es wichtig zusätzliches Volumen am Oberkörper zu meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Dazu zählen auch Ärmel, die die Schultern sehr stark akzentuieren, so zum Beispiel eine Dirndlbluse mit Puffärmeln. Deine Oberteile sollen eher schlicht, glatt und matt sein und eher körpernah geschnitten. Für deinen Alltag gilt: Widerstehe der Versuchung deine Oberweite in weiten, formlosen Oberteilen verstecken zu wollen, denn damit verstärkst du nur die Dominanz deines Brustbereichs.

Die wichtigste Regel für eine üppige Oberweite ist: Verstecke diese nicht um jeden Preis! Dazu trägst du vor allem mit deiner Körperhaltung bei, je mehr du deine Schultern nach vorne beugst, um deine Oberweite zu verstecken. desto mächtiger wirkt deine Oberweite. Viel besser ist es Haltung zu bewahren, deine Oberweite richtig zu positionieren und mithilfe der skizzierten Fashion-Tipps deinen Körper möglichst schmal und lang zu gestalten.

 

 

 

Facebook Kommentare

Kommentare

 

Wir informieren Sie regelmäßig über News und Angebote.