• Kauf auf Rechnung
  • 1-2 Tage Lieferzeit
  • 04131 / 927 9648

Unsere schönsten Dirndl

Filter schließen
Deine Auswahl:
Filter schließen Mehr Filter
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Deine Auswahl:
%
Dirndl Anja
Dirndl Anja
Dirndl Anja Midi Dirndl...
69,95 €* 109,95 €*
%
%
%
Dirndl Violetta
Dirndl Violetta
Dirndl Violetta Midi Dirndl...
69,95 €* 119,95 €*
%
Dirndl Lilou
Dirndl Lilou
Dirndl Lilou Langes Dirndl...
69,95 €* 139,95 €*
%
%
Dirndl Amber
Dirndl Amber
Dirndl Amber Langes Dirndl mit...
ab 69,95 €* 92,95 €*
%
Dirndl Vento
Dirndl Vento Midi Dirndl mit...
159,95 €* 191,95 €*
%
Dirndl Judith
Dirndl Judith Midi Dirndl...
69,95 €* 109,95 €*
%
%
%
Dirndl Melodie
Dirndl Melodie
Dirndl Melodie Midi Dirndl...
69,95 €* 119,95 €*
%
Dirndl Cornelia
Dirndl Cornelia Midi Dirndl...
69,95 €* 139,95 €*
%
%
Dirndl Emma
Dirndl Emma Mini Dirndl mit...
129,95 €* 199,95 €*
%
%
Dirndl Elvira
Dirndl Elvira
Dirndl Elvira Midi Dirndl...
69,95 €* 139,95 €*
%
%
Dirndl Merle
Dirndl Merle MIdi Dirndl...
39,95 €* 99,95 €*
%
Dirndl Susanna
Dirndl Susanna
Dirndl Susanna Midi Dirndl...
39,95 €* 119,95 €*
%
Dirndl Amelie
Dirndl Amelie
Dirndl Amelie Langes Dirndl...
69,95 €* 129,95 €*
%
1 von 10

Unsere schönsten Dirndl

Griaß di, du fesches Madl!

_DSR17105b56ed7ff0809Griaß di und herzlich willkommen bei Dirndl.com, dem Online-Shop mit der vielleicht größten Dirndl-Auswahl Deutschlands! Bei uns findest du über 450 Dirndl von allen namhaften Trachtenherstellern. Alpentrachten-Dirndl, Krüger-Dirndl, Stockerpoint, Moser-Dirndl oder Hammerschmid-Dirndl? Ja, freilich!

Länge, Farbe, Style - finde das Dirndl, das am besten zu DIR passt! Egal ob Mini-Dirndl, Midi-Dirndl oder Maxi-Dirndl, Dirndl in den Farben Blau, Rosa oder Rot, egal ob sexy, klassisch oder hochgeschlossen - wir bieten dir die beste Auswahl!

Du möchtest mehr zu

  • Dirndl-Längen,
  • Kombinationsmöglichkeiten,
  • Trendfarben &
  • Wiesn-Stylingstipps


erfahren? Du interessierst dich für die Geschichte unseres geliebten Dirndl-Kleides? Dann solltest du hier weiterlesen!

Dirndl-Längen

_DSR1535Fangen wir mit den traditionsreichsten Modell an, dem langen Dirndl. Ein langes Dirndl (auch Maxi-Dirndl genannt) hat eine Länge von mindestens 80 cm. Vor allem die alteingesessenen Trachtenhersteller schwören früher wie heute auf das lange Dirndl - das Design hat sich dabei in den letzten Jahren aber durchaus verändert: Baumwolle und Leinen in natürlichen Farben sind zwar immer noch aktuell, auch leichtere Stoffe und farbenfrohe Muster sind beim langen Dirndl aber durchaus beliebt. Du bist auf ein traditionelles Volksfest oder eine Landhaus-Party eingeladen? Dann bist du mit einem langen Dirndl in gedeckten Farben auf der sicheren Seite!

  • Langes Dirndl: Rocklänge mindestens 80 cm


Unser Lieblingsmodell: das Midi-Dirndl! Je nach Madl-Größe ist es knieumspielend oder verdeckt das Knie knapp. Mit einer Länge von 60 bis 75 cm ist dieses meist moderne Dirndl-Kleid für fast jeden Anlasse geeignet: Volksfeste wie das Oktoberfest und die Wasn, Abendveranstaltungen, Hochzeiten, bayerische Gartenparty & Co. - das Midi-Dirndl ist auch in diesem Jahr wieder unglaublich vielseitig einsetzbar.

  • Midi-Dirndl: Rocklänge 60 bis 75 cm


Und zu guter Letzt: das Mini-Dirndl ist meiner einer Länge von 50 bis 60 cm das kürzeste unserer Dirndl-Kleider. Moderne Trachtenhersteller, wie z. B. Krüger-Dirndl haben das Mini-Dirndl in den letzten Jahren salonfähig gemacht. Besonders junge Madln greifen immer häufiger zur kurzen Variante - warum auch nicht? Der Minirock hat in den 30er Jahren ja auch ein wenig gebraucht!

  • Mini-Dirndl: Rocklänge von 50 bis 60 cm


Übrigens: die Länge eines Dirndlkleides ist natürlich ganz klar auch von der Größe seiner Trägerin abhängig. Kleine Frauen können ein Mini-Dirndl auch knieumspielend tragen, für große Frauen und Mädchen kann ein Midi-Dirndl schon mal zur "kurzen Überraschung" werden. "Kurz" gesagt (und dann ist's auch genug mit den Wortspielen): bitte entscheide auch aufgrund deiner Körpergröße, welche Dirndl-Länge die richtige für dich ist! In unserem Dirndl-Sortiment findest du dazu Kleider mit einer Länge von 50 bis 80 cm.

YouTube Madl Christina erklärt das Thema "Dirndl-Längen" auch noch einmal auf dem YouTube-Account von Krüger-Dirndl:

Das Dirndl und seine Kombinationsmöglichkeiten

Man sollte meinen, so ein Dirndl ist "solo" schon aufregend genug, Dirndl-Kleid samt Dirndlschürze und Miederschnürung können ja bereits sehr einnehmend sein. Wichtig dazu: die Dirndlbluse! Zwar werden einige Dirndl-Kleider seit einigen Jahren auch ohne Bluse getragen, der klassische Trachtenstyle verlangt aber eine hübsche Dirndlbluse in weiß oder schwarz. Pssst! Wir lieben hochgeschlossene Dirndlblusen und Dirndlblusen mit Spitze und haben in diesem Jahr eine ganze Reihe an neuen Modellen verschiedenster Marken für euch aufgenommen (Links zu den Kategorien findet ihr weiter unten!). Viel Spaß beim Stöbern!

Neben der passenden Bluse stellen sich trendbewusste Madln und Wiesn-Fashionistas immer wieder die gleichen Fragen:

Welchen Schuh trage ich zum Dirndl?

Was trage ich drüber?

Welche Accessoires kombiniere ich?_DSR9191


Und sonst so? Dirndl-Unterröcke und Push-ups - die sollten ebenfalls nicht fehlen! Der Unterrock verleiht Schwung, ein Dirndl-Push-up sorgt für ein noch schöneres Dekolleté.

Noch eine wichtige Frage: wie binde ich die Dirndlschleife eigentlich? Ganz einfach:

  • Schleife links, Glück bringt’s - die Trägerin ist ledig!
  • Schleife rechts, für Burschen schlecht - die Trägerin ist vergeben!
  • Schleife mittig - die Trägerin ist noch Jungfrau!
  • Schleife hinten - die Trägerin Witwe oder Kellnerin!


Übrigens: wer keine Lust auf Dirndlschleifen hat, kann auch auf den absoluten Trend 2019 zurückgreifen: Dirndlspangerl und Dirndlschließen ersetzen in diesem Jahr die klassische Schleife. Praktisch, oder?

Apropos Trends: wir verraten dir die Dirndl-Trends 2019

_DSR1446Das Gute an unserer geliebten Trachtenmode ist, dass sie nie so richtig aus der Mode kommt. Wenn du ein Dirndl kaufst, brauchst du also keine Angst haben, dass es in ein paar Jahren schon ein No-Go ist, in dem du dich nicht mehr auf die Straße traust. Tatsächlich werden die meisten Dirndl dank ihrer hochwertigen Verarbeitung Jahre, sogar jahrzehntelang getragen. Trotzdem arbeiten die Trachtendesigner hart, um sich und ihre Modelle jedes Jahr neu zu erfinden.

2018 freuen sich viele Madl über Modelle mit gedeckten Farben und von der Natur inspirierten Designelementen. Passend dazu liegen klare, anmutig wirkende Schnitte voll im Trend. Das wirkt insgesamt ein wenig eleganter als die typischen, frechen Dirndl mit tiefen Ausschnitten und grellen Farben, die aber ebenfalls ihre treuen Fans haben. Wie immer gilt also zuallererst: Richtig für dich ist, was dir gefällt!

Mit diesen Trends kannst du in 2018 auf jeden Fall rechnen:

  • Hochgeschlossene Dirndl - ja mei, auch in diesem Jahr feiert dieser wunderschöne Schnitt erneut ein Comeback!
  • Vintage-Dirndl - egal ob Schnitt oder Farbe, Dirndl im Vintage-Stil sind 2018 mehr als fesch!
  • Pastell-Dirndlelegant, modern, feminin!
  • langärmlige Dirndlblusen - für alle Fashionistas, die leicht frieren!
  • Dirndlblusen mit Spitze - V-Ausschnitt, hochgeschlossen, mit kurzen oder langen Ärmeln.
  • Dirndlspangerl und Dirndlschließen als Ersatz zur klassischen Schleife


Na, welcher Dirndl-Trend steht bei dir ganz oben auf der "Dirndl-Wunschliste"?

P.S.: unsere Alpentrachten Kollektion 2018 ist ein echter Augenschmaus! Seht selbst:

Und nun: zur Dirndl-Geschichte

Zunächst einmal müssen ein paar Missverständnisse geklärt werden. Das bayrische und österreichische Trachtenkleid wird als Ausgangspunkt für das heutige Verständnis von alpenländischer Tracht bezeichnet. Allerdings ist das beliebte Dirndl gar nicht die traditionelle, bayrische Tracht. Das “Dirndl” ist eine verniedlichte Form von “Dirne” und bedeutet ganz allgemein “junges Mädchen”.

In Bayern und Österreich wird dieses Wort auch für eine Dienstmagd in der Landwirtschaft verwendet. Ursprünglich handelt es sich bei der traditionellen Tracht um eine Dienstbotentracht, die schlicht und einfach sein musste und eine gewisse Bewegungsfreiheit bot, ohne das die Trägerin viel Haut zeigen musste. Generell Trachten, aber auch die bayrische Tracht, sind im Gegensatz dazu deutlich prunkvoller und aufwendig verziert.

Auch hier entpuppt sich die Aussage „Das Dirndl war ursprünglich die Bekleidung der Landbevölkerung“ als Mythos. Denn eigentlich trugen ausschließlich 

_DSR9475

Frauen, die in der Stadt lebten, dieses Kleid. Erst 1870/80 erreichte das Dirndl die Oberschicht der ländlichen Frauen. Das Dirndl galt ab da an also eher als schlichtes Sommerkleid.

Vor allem nach dem Ersten Weltkrieg, als sich die Wirtschaftslage verschlechterte, wurde das Dirndl zu einer günstigen Alternative zu teuren und aufwändigen Sommerkleidern. So konnten sich auch die finanziell Schwächeren das Kleid leisten. Immer mehr Frauen waren begeistert und so entstand dieser Mythos.

Gertrud Pesendorfer modernisierte das Dirndl, um die Tracht von „Überwucherungen […] durch Kirche, Industrialisierung, Moden und Verkitschungen“ und „artfremden Einflüssen“ zu befreien und das „Wurzelechte“ wieder hervortreten zu lassen. Die Modernisierung hatte zur Folge, dass Arme und Hals vom engen Stoff befreit wurden und das Kleid zusätzlich mit einer geschnürten, geknöpften Taille versehen wurde. So bekam es langsam seinen etwas freizügigeren Touch.

Wer denkt, die Weiterentwicklung des Dirndl endet mit Pesendorfer, irrt. Auch heutzutage ist das Design der Tracht immer im Wandel und wird fortlaufend an die sich immer wieder neu erfindende Modewelt angepasst.

Heute gilt das Dirndl als kultiges Trachtenkleid, das vor allem zu Volksfesten und Kirchweihen, aber auch zu anderen besonderen Anlässen wie zum Beispiel Hochzeiten aus dem Schrank geholt wird. Auch wenn sich die Dirndlmode jedes Jahr ein wenig ändert, sieht man dem heutigen Dirndl seine ursprüngliche Funktion noch an. Der weit geschnittene Dirndlrock lässt viel Bewegungsfreiheit und die Schürze, die neben ihrer Funktion als Schmutzfänger auch gerne zum Transportieren von Flaschen, Holzscheiten und allerlei anderen Dingen genutzt wurde, gehört noch heute zum Dirndl wie süßer Senf zur Weißwurst!

Du magst mehr über die Geschichte des Dirndls erfahren? Dann lies hier in unserem Dirndl-Magazin nach!

Griaß di, du fesches Madl! Griaß di und herzlich willkommen bei Dirndl.com, dem Online-Shop mit der vielleicht größten Dirndl-Auswahl Deutschlands ! Bei uns findest du über 450 Dirndl... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unsere schönsten Dirndl

Griaß di, du fesches Madl!

_DSR17105b56ed7ff0809Griaß di und herzlich willkommen bei Dirndl.com, dem Online-Shop mit der vielleicht größten Dirndl-Auswahl Deutschlands! Bei uns findest du über 450 Dirndl von allen namhaften Trachtenherstellern. Alpentrachten-Dirndl, Krüger-Dirndl, Stockerpoint, Moser-Dirndl oder Hammerschmid-Dirndl? Ja, freilich!

Länge, Farbe, Style - finde das Dirndl, das am besten zu DIR passt! Egal ob Mini-Dirndl, Midi-Dirndl oder Maxi-Dirndl, Dirndl in den Farben Blau, Rosa oder Rot, egal ob sexy, klassisch oder hochgeschlossen - wir bieten dir die beste Auswahl!

Du möchtest mehr zu

  • Dirndl-Längen,
  • Kombinationsmöglichkeiten,
  • Trendfarben &
  • Wiesn-Stylingstipps


erfahren? Du interessierst dich für die Geschichte unseres geliebten Dirndl-Kleides? Dann solltest du hier weiterlesen!

Dirndl-Längen

_DSR1535Fangen wir mit den traditionsreichsten Modell an, dem langen Dirndl. Ein langes Dirndl (auch Maxi-Dirndl genannt) hat eine Länge von mindestens 80 cm. Vor allem die alteingesessenen Trachtenhersteller schwören früher wie heute auf das lange Dirndl - das Design hat sich dabei in den letzten Jahren aber durchaus verändert: Baumwolle und Leinen in natürlichen Farben sind zwar immer noch aktuell, auch leichtere Stoffe und farbenfrohe Muster sind beim langen Dirndl aber durchaus beliebt. Du bist auf ein traditionelles Volksfest oder eine Landhaus-Party eingeladen? Dann bist du mit einem langen Dirndl in gedeckten Farben auf der sicheren Seite!

  • Langes Dirndl: Rocklänge mindestens 80 cm


Unser Lieblingsmodell: das Midi-Dirndl! Je nach Madl-Größe ist es knieumspielend oder verdeckt das Knie knapp. Mit einer Länge von 60 bis 75 cm ist dieses meist moderne Dirndl-Kleid für fast jeden Anlasse geeignet: Volksfeste wie das Oktoberfest und die Wasn, Abendveranstaltungen, Hochzeiten, bayerische Gartenparty & Co. - das Midi-Dirndl ist auch in diesem Jahr wieder unglaublich vielseitig einsetzbar.

  • Midi-Dirndl: Rocklänge 60 bis 75 cm


Und zu guter Letzt: das Mini-Dirndl ist meiner einer Länge von 50 bis 60 cm das kürzeste unserer Dirndl-Kleider. Moderne Trachtenhersteller, wie z. B. Krüger-Dirndl haben das Mini-Dirndl in den letzten Jahren salonfähig gemacht. Besonders junge Madln greifen immer häufiger zur kurzen Variante - warum auch nicht? Der Minirock hat in den 30er Jahren ja auch ein wenig gebraucht!

  • Mini-Dirndl: Rocklänge von 50 bis 60 cm


Übrigens: die Länge eines Dirndlkleides ist natürlich ganz klar auch von der Größe seiner Trägerin abhängig. Kleine Frauen können ein Mini-Dirndl auch knieumspielend tragen, für große Frauen und Mädchen kann ein Midi-Dirndl schon mal zur "kurzen Überraschung" werden. "Kurz" gesagt (und dann ist's auch genug mit den Wortspielen): bitte entscheide auch aufgrund deiner Körpergröße, welche Dirndl-Länge die richtige für dich ist! In unserem Dirndl-Sortiment findest du dazu Kleider mit einer Länge von 50 bis 80 cm.

YouTube Madl Christina erklärt das Thema "Dirndl-Längen" auch noch einmal auf dem YouTube-Account von Krüger-Dirndl:

Das Dirndl und seine Kombinationsmöglichkeiten

Man sollte meinen, so ein Dirndl ist "solo" schon aufregend genug, Dirndl-Kleid samt Dirndlschürze und Miederschnürung können ja bereits sehr einnehmend sein. Wichtig dazu: die Dirndlbluse! Zwar werden einige Dirndl-Kleider seit einigen Jahren auch ohne Bluse getragen, der klassische Trachtenstyle verlangt aber eine hübsche Dirndlbluse in weiß oder schwarz. Pssst! Wir lieben hochgeschlossene Dirndlblusen und Dirndlblusen mit Spitze und haben in diesem Jahr eine ganze Reihe an neuen Modellen verschiedenster Marken für euch aufgenommen (Links zu den Kategorien findet ihr weiter unten!). Viel Spaß beim Stöbern!

Neben der passenden Bluse stellen sich trendbewusste Madln und Wiesn-Fashionistas immer wieder die gleichen Fragen:

Welchen Schuh trage ich zum Dirndl?

Was trage ich drüber?

Welche Accessoires kombiniere ich?_DSR9191


Und sonst so? Dirndl-Unterröcke und Push-ups - die sollten ebenfalls nicht fehlen! Der Unterrock verleiht Schwung, ein Dirndl-Push-up sorgt für ein noch schöneres Dekolleté.

Noch eine wichtige Frage: wie binde ich die Dirndlschleife eigentlich? Ganz einfach:

  • Schleife links, Glück bringt’s - die Trägerin ist ledig!
  • Schleife rechts, für Burschen schlecht - die Trägerin ist vergeben!
  • Schleife mittig - die Trägerin ist noch Jungfrau!
  • Schleife hinten - die Trägerin Witwe oder Kellnerin!


Übrigens: wer keine Lust auf Dirndlschleifen hat, kann auch auf den absoluten Trend 2019 zurückgreifen: Dirndlspangerl und Dirndlschließen ersetzen in diesem Jahr die klassische Schleife. Praktisch, oder?

Apropos Trends: wir verraten dir die Dirndl-Trends 2019

_DSR1446Das Gute an unserer geliebten Trachtenmode ist, dass sie nie so richtig aus der Mode kommt. Wenn du ein Dirndl kaufst, brauchst du also keine Angst haben, dass es in ein paar Jahren schon ein No-Go ist, in dem du dich nicht mehr auf die Straße traust. Tatsächlich werden die meisten Dirndl dank ihrer hochwertigen Verarbeitung Jahre, sogar jahrzehntelang getragen. Trotzdem arbeiten die Trachtendesigner hart, um sich und ihre Modelle jedes Jahr neu zu erfinden.

2018 freuen sich viele Madl über Modelle mit gedeckten Farben und von der Natur inspirierten Designelementen. Passend dazu liegen klare, anmutig wirkende Schnitte voll im Trend. Das wirkt insgesamt ein wenig eleganter als die typischen, frechen Dirndl mit tiefen Ausschnitten und grellen Farben, die aber ebenfalls ihre treuen Fans haben. Wie immer gilt also zuallererst: Richtig für dich ist, was dir gefällt!

Mit diesen Trends kannst du in 2018 auf jeden Fall rechnen:

  • Hochgeschlossene Dirndl - ja mei, auch in diesem Jahr feiert dieser wunderschöne Schnitt erneut ein Comeback!
  • Vintage-Dirndl - egal ob Schnitt oder Farbe, Dirndl im Vintage-Stil sind 2018 mehr als fesch!
  • Pastell-Dirndlelegant, modern, feminin!
  • langärmlige Dirndlblusen - für alle Fashionistas, die leicht frieren!
  • Dirndlblusen mit Spitze - V-Ausschnitt, hochgeschlossen, mit kurzen oder langen Ärmeln.
  • Dirndlspangerl und Dirndlschließen als Ersatz zur klassischen Schleife


Na, welcher Dirndl-Trend steht bei dir ganz oben auf der "Dirndl-Wunschliste"?

P.S.: unsere Alpentrachten Kollektion 2018 ist ein echter Augenschmaus! Seht selbst:

Und nun: zur Dirndl-Geschichte

Zunächst einmal müssen ein paar Missverständnisse geklärt werden. Das bayrische und österreichische Trachtenkleid wird als Ausgangspunkt für das heutige Verständnis von alpenländischer Tracht bezeichnet. Allerdings ist das beliebte Dirndl gar nicht die traditionelle, bayrische Tracht. Das “Dirndl” ist eine verniedlichte Form von “Dirne” und bedeutet ganz allgemein “junges Mädchen”.

In Bayern und Österreich wird dieses Wort auch für eine Dienstmagd in der Landwirtschaft verwendet. Ursprünglich handelt es sich bei der traditionellen Tracht um eine Dienstbotentracht, die schlicht und einfach sein musste und eine gewisse Bewegungsfreiheit bot, ohne das die Trägerin viel Haut zeigen musste. Generell Trachten, aber auch die bayrische Tracht, sind im Gegensatz dazu deutlich prunkvoller und aufwendig verziert.

Auch hier entpuppt sich die Aussage „Das Dirndl war ursprünglich die Bekleidung der Landbevölkerung“ als Mythos. Denn eigentlich trugen ausschließlich 

_DSR9475

Frauen, die in der Stadt lebten, dieses Kleid. Erst 1870/80 erreichte das Dirndl die Oberschicht der ländlichen Frauen. Das Dirndl galt ab da an also eher als schlichtes Sommerkleid.

Vor allem nach dem Ersten Weltkrieg, als sich die Wirtschaftslage verschlechterte, wurde das Dirndl zu einer günstigen Alternative zu teuren und aufwändigen Sommerkleidern. So konnten sich auch die finanziell Schwächeren das Kleid leisten. Immer mehr Frauen waren begeistert und so entstand dieser Mythos.

Gertrud Pesendorfer modernisierte das Dirndl, um die Tracht von „Überwucherungen […] durch Kirche, Industrialisierung, Moden und Verkitschungen“ und „artfremden Einflüssen“ zu befreien und das „Wurzelechte“ wieder hervortreten zu lassen. Die Modernisierung hatte zur Folge, dass Arme und Hals vom engen Stoff befreit wurden und das Kleid zusätzlich mit einer geschnürten, geknöpften Taille versehen wurde. So bekam es langsam seinen etwas freizügigeren Touch.

Wer denkt, die Weiterentwicklung des Dirndl endet mit Pesendorfer, irrt. Auch heutzutage ist das Design der Tracht immer im Wandel und wird fortlaufend an die sich immer wieder neu erfindende Modewelt angepasst.

Heute gilt das Dirndl als kultiges Trachtenkleid, das vor allem zu Volksfesten und Kirchweihen, aber auch zu anderen besonderen Anlässen wie zum Beispiel Hochzeiten aus dem Schrank geholt wird. Auch wenn sich die Dirndlmode jedes Jahr ein wenig ändert, sieht man dem heutigen Dirndl seine ursprüngliche Funktion noch an. Der weit geschnittene Dirndlrock lässt viel Bewegungsfreiheit und die Schürze, die neben ihrer Funktion als Schmutzfänger auch gerne zum Transportieren von Flaschen, Holzscheiten und allerlei anderen Dingen genutzt wurde, gehört noch heute zum Dirndl wie süßer Senf zur Weißwurst!

Du magst mehr über die Geschichte des Dirndls erfahren? Dann lies hier in unserem Dirndl-Magazin nach!